msd consulting - Urs Heierli
+41 31 372 68 30

MIA Kurs 2014

 

Konzept des Kurses Praxisprojekt Entwicklungszusammenarbeit

Der Kurs „Praxisprojekt in Entwicklungszusammenarbeit“ wurde im Frühjahrssemester 2014 mit 22 Studierenden des Studiengangs  „Master International Affairs and Governance“ (8. Semester) angeboten. Der Kurs wurde in Form mehrerer Blockseminare durchgeführt. Nach einer Einführung in die Ansätze zur Entwicklungszusammenarbeit von seco und DEZA haben die Studierenden im Rahmen von Gruppenarbeiten an konkreten Projekten gearbeitet und diese im Rahmen eines zweitägigen Besuches in Bern mit Mitarbeitern von seco und DEZA diskutieren können. 

 

Themen DEZA 2014

1. Berufsbildung: Case Study Employment Fund Nepal

Berufsbildung gilt als Antwort für viele Probleme: Reduktion von Armut, Konflikten und Arbeitslosigkeit, Steigerung Selbstwertgefühl, Empowerment, etc. Der Employment Fund in Nepal gilt als besonders innovatives Beispiel.

2. Financial Education

Noch immer haben viele Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen. Bessere Kenntnis über Begriffe und Produkte wie Kredit, Sparen, Zinsen, Versicherungen können Armut reduzieren, Kundenschutz verbessern, aber eben auch den Verkauf von kundenorientierten neuen Finanzdienstleistungen, wie Versicherungen und mobilen Zahlungsverkehr, erleichtern. 

3. Micro Franchise

Viele Unternehmer verfügen nur über sehr rudimentäre Kenntnisse in Unternehmensführung, Marketing, Finanzierung, etc. Könnten Micro Franchisen hier Abhilfe schaffen, indem ein funktionierendes Businessmodell an sehr viele Kleinstunternehmen verteilt wird.

 

Themen SECO 2014

1. Rohstoffe – Kimberley Process Certification Scheme

Hat diese Zertifizierung bei den Diamanten Fortschritte  gebracht und die sogenannten “Blutdiamanten” vom Markt verdrängt? Welche Fortschritte brachte der Prozess für die Diamantminen und ihre Arbeiter? Ist diese Prozesszertifizierung auch für andere Rohstoffe geeignet?  

2. Ungleichheit und Arbeitslosigkeit in Nordafrika

Der sogenannte New Deal formuliert im Peace and Statebuilding Goal 4 das Ziel: „Economic Foundation – Generate employment and improve livelihoods“. Arbeiten der OECD schlagen Indikatoren vor, wie Fortschritte in dieser Hinsicht gemessen werden können. Diesen Indikatoren liegt eine Wirkungshypothese zu Transition out of fragility zu Grunde, allerdings ist diese Wirkungshypothese nicht explizit. Können Sie Ideen entwickeln, die diese Wirkungshypothese(n) sichtbar machen?

3. Pensionskassenreform in Ghana

Welche Rolle spielt die Entwicklung des Pensionssektors in der Transformation der Wirtschaft eines Middle Income Country? Hat die Entwicklung des Pensionssektor direkte armutsmindernde Effekte


 
 

Copyright © 2008 msd consulting