msd consulting - Urs Heierli
+41 31 372 68 30

1. Food security und Nahrungsmittelspekulation

"Ist die Initiative der schweizerischen JUSOs ein Beitrag, um die Ernährungssicherheit zu verbessern?"

Hintergrund: Stimmt die Aussage, dass Spekulation zu Hunger führt und ist es möglich, dass man die Nahrungsmittelspekulation unterbinden kann? Wie sollte sich die DEZA zu diesem Thema positionieren? Spezielle Ausrichtung auf Lateinamerika

Download Paper Nahrungsmittelspekulation 2013

2. Migration als Chance

"Soll die DEZA ihre Arbeit darauf ausrichten, die Migration in die Schweiz zu verhindern oder auch vermehrt als Chance begreifen?"
Hintergrund: Eine Studie der Denkfabrik "Foraus" zeigte auf, dass mit Entwicklungshilfe keine direkte Auswirkung zur Reduzierung der Migration aus dem Süden erzielt werden kann und dies hat in der öffentlichen Debatte zu billigen Schlussfolgerungen geführt, dass die Entwicklungshilfe sogar das Migrationsproblem verschärfe. Stimmt die These von „Foraus“ und soll die DEZA ihre Ausrichtung oder Argumentation ändern? Soll sie mehr mit den Diasporas zusammenarbeiten und die Migration als Chance ansehen? Was meinen prominente Schweizer Politiker dazu?

Download Paper Migration-als-Chance 2013 

3. Aid-effectiveness - from Paris to Busan

Ist die These von der lokalen "ownership" ein gangbarer Weg oder sind die Geber einfach dem Gebot der "political correctness" erlegen? 
Hintergrund: Seit der Paris Declaration wurde auf einigen Gebieten Fortschritte erzielt, auf anderen nicht, zudem sind Mängel in der ursprünglichen Formulierung an den Tag getreten. Was ist zu tun mit der „unfinished agenda?“Wie kann die Zivilgesellschaft eingebunden werden und sich auch wirklich manifestieren? Was bedeutet das Auftreten der neuen Geberländer vor allem aus den BRIC Staaten? 

Download Paper Aid Effectiveness 2013 


 

Copyright © 2008 msd consulting